Beim 10. Waldenser Cup, eines der größten Fußball-Turniere in Süddeutschland,  ließen sich die Verantwortlichen zum 10-jährigen Jubiläum etwas Besonderes einfallen: Der TSV Nordhausen entschied sich, die Startgebühr für jede Mannschaft um 3€ anzuheben, um diese dann an die Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden" zu spenden. Mit 130 teilnehmenden Mannschaften wurde so über die Startgebühr ein Betrag von rund 400€ eingesammelt, der durch den Sponsor p2raumdesign Nordhausen auf 500€ aufgestockt wurde. „Wir sind sehr stolz darauf, durch wenig Aufwand eine super Sache unterstützen zu können“, erklärte der Nordhausener Fußball Jugendleiter Nino Kraus bei der Spendenübergabe an Stiftungsmitarbeiterin Kathrin Heller.


von links: Kathrin Heller, Nino Kraus, Cora und Noah Kraus, Dominik Wagner, Sibylle und Louis Conte.